Rezension : J.L.Carr : Ein Monat auf dem Land

Ein Monat auf dem Land
(c) Dumont

Im Sommer des Jahres 1920 kommt der Londoner Restaurator Tom Birkin in das kleine Dorf Oxgodby in der Grafschaft Yorkshire. Der traumatisierte Kriegsveteran soll in der dortigen Dorfkirche ein Wandgemälde freilegen. Verlassen von seiner Frau Vinny, hofft er in dem abgelegenen Dorf zur Ruhe zu kommen und zu genesen.

Nach und nach lernen wir die verschiedenen Bewohner Oxgodbys kennen. Da gibt es Reverend Keach mit seiner bildschönen Frau Alice, Charles Moon, der Ausgrabungen auf dem Feld betreibt, den „knurrigen“ Mossop und viele andere.

Indem wir Tom Birkin Stück für Stück bei seiner Arbeit am Wandgemälde begleiten, bemerken wir Anzeichen seiner allmählichen Genesung. Als Leserin hatte ich das Gefühl, je weiter die Arbeit am Gemälde voranschreitet, desto weiter schreitet Tom Birkins Heilung voran.

Die sich immer weiter entwickelnde Freundschaft zu Moon, die ohne viele Worte auskommt, hat mir auch sehr gut gefallen.

Desweiteren werden wir Zeuge der aufkeimenden Gefühle von Tom Birkin für Alice, der Frau von Reverend Keach.

Ich habe die Lektüre dieses herzerwärmenden Büchleins sehr genossen. Hervorheben möchte ich den feinsinnigen Humor, der mich mehr als einmal zum Schmunzeln gebracht hat. Allein bei der Episode mit dem Bankdam-Crowther-Ofen musste ich Tränen lachen.

Für mich war dieses Buch ein literarischer Hochgenuss, obwohl es mir manchmal schon fast zu melancholisch war.

Gerne hätte ich erfahren, wie es Tom Birkin nach Oxgodby ergangen ist. Ist Vinny zu ihm zurückgekehrt, hatte er Kinder und wie ist es beruflich weitergegangen?

Schade, dass man Tom Birkin nur einen Monat seines Lebens begleiten durfte, gerne hätte ich noch mehr Zeit mit ihm verbracht.

Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Rezension : J.L.Carr : Ein Monat auf dem Land

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.