Rezension : Patricia Cornwell : Brandherd

(c)Hoffmann und Campe

Ein Gestüt in Virginia geht in Flammen auf. Zahlreiche edle Zuchtpferde fallen dem Feuer zum Opfer. In den schwelenden Ruinen entdeckt Dr. Kay Scarpetta die Überreste einer weiblichen Leiche. Die Gerichtsmedizinerin findet heraus, dass die Frau eines gewaltsamen, grauenhaften Todes starb – und ahnt nicht, dass ihr selbst die schwärzesten Tage ihres Lebens bevorstehen. Die in der Psychiatrie inhaftierte Carrie Grethen kündigt in einem kryptischen Brief an Kay Scarpetta ihre baldige Rückkehr an. Die Gerichtsmedizinerin verfolgte vor fünf Jahren den sadistischen Serienmörder Temple Gault, Carries Partner, der auf der Flucht ums Leben kam. Führender Kopf des mörderischen Duos aber war Carrie, die ihr Netz auch nach Scarpettas Nichte Lucy ausgeworfen hatte. Und jetzt, auf dem niedergebrannten Gestüt, führen Spuren zu Carrie, die in der geschlossenen Anstalt einsitzt. Scarpetta findet heraus, dass der Brand gelegt wurde, um ein noch abscheulicheres Verbrechen zu vertuschen. Als Carrie aus der Psychiatrie ausbricht, ahnt Scarpetta, dass sie selbst die Zielscheibe eines diabolischen Plans ist. Aber nicht nur sie allein, auch ihre Liebsten schweben in höchster Gefahr.

Hier handelt es sich um die 9.Folge der Reihe um die Gerichtsmedizinerin Dr. Kay Scarpetta.

Bei diesem Band würde ich empfehlen,  den Vorgängerband : Die Tote ohne Namen zu lesen, da diese Geschichte die praktisch die Fortsetzung darstellt.

Brandherd hat mir wieder sehr gut gefallen. Es geht gleich spannend und temporeich los und wie von Patricia Cornwell gewohnt, ist alles akribisch genau recherchiert.

Diesmal geht es unter anderem um die Ermittlung einer Brandursache und es ist für uns Leser spannend und lehrreich zu lesen, wie man mit den heutigen wissenschaftlichen Methoden und Möglichkeiten einen Brand rekonstruieren und sein Entstehen erklären kann.

Ein zweiter Handlungsstrang befasst sich mit der Psychopathin Carrie Grethen, mit der Scarpettas Nichte Lucy vor Jahren ein lesbisches Verhältnis hatte.

Mir hat das Buch wieder sehr gut gefallen, für „Quereinsteiger“ in die Scarpetta-Reihe würde ich diesen Band aber nicht empfehlen.

Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.