(c) Pelikan

Es fängt mit einem Zufall an. Tarzan findet in einer Mülltonne eine Zeichnung mit Symbolen, die er nicht deuten kann. Schon am nächsten Tag fährt er mit Gaby, Karl und Klößchen in die Ferien, und er vergisst zunächst seinen merkwürdigen Fund. Die vier TKKG-Freunde machen eine Bootsfahrt auf einem großen Fluss. Doch was sie als Abenteuer gedacht hatten, wird zu einem Horror-Trip. Auf ihrer Reise werden sie zu Lande von einer motorisierten Rockerbande begleitet und terrorisiert, eine Zigeunersippe verfolgt sie, die Bewohner eines Dorfes wollen sie verprügeln und schließlich werden sie auch noch von Dieben heimgesucht. Warum dies alles? – Nur aus Rache, weil der Anführer der Rocker mal Prügel von Tarzan bekommen hat? Oder steckt doch mehr dahinter? Erst als Tarzan und seine Freunde erfahren, was es mit der Zeichnung und ihren Symbolen auf sich hat, kommen sie dem Rätsel auf die Spur. Schließlich geht’s dabei noch um einen Schatz in der Drachenhöhle…

Hier handelt es sich um den 19.Band der Jugendbuchserie um Tarzan und seine Freunde vom TKKG.

Ich habe die Bücher in meiner Kindheit eifrig gesammelt und auch heute noch machen mir diese Geschichten viel Freude.

Mit Tarzan alias Peter Carsten und seinen Freunden wird selbst eine Kanutour zum spannenden Abenteuer. Ein tolles Kinderbuch mit einigen Illustrationen.

Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Advertisements