Rezension : Mo Hayder : Wolf

Wolf / Jack Caffery Bd. 7
(c) Goldmann

 

Das Ferienhaus der Anchor-Ferres‘ liegt beschaulich und einsam am Rand eines Waldes. Ein Ruheort, an den Oliver mit seiner Familie immer wieder gern zurückkehrt. Und das, obwohl ein dunkler Schatten über dem Anwesen liegt: Vor 14 Jahren wurde unweit von hier ein Liebespaar auf brutale Weise ermordet. Den Täter nannte man wegen seiner Vorgehensweise nur den Wolf. Er stellte sich, die Erinnerung an damals ist längst verblasst. Doch dann machen Oliver und seine Frau in ihrem Vorgarten einen grausamen Fund – und alles deutet darauf hin, dass der Albtraum von Neuem beginnt…

Woohoo, was für ein Thriller.

Oliver Anchor-Ferrers erholt sich nach einer schweren Herzoperation mit Frau und Tochter auf seinem abgeschiedenen Landsitz im ländlichen Somerset.

Doch dann wird die Familie in einen Alptraum hineingezogen, aus dem es scheinbar kein Entrinnen gibt. Fünfzehn Jahre zuvor geschah ein grausamer Doppelmord am Exfreund der Tochter Lucia und dessen neuer Freundin. Lucia ist seitdem schwer traumatisiert und jetzt scheint das Grauen wieder von vorne zu beginnen.

Parallel dazu wird auch die Geschichte von Detective Inspector Jack Caffery weitererzählt. Dessen Bruder wurde als Kind von dem pädophilen Nachbarn Penderecki missbraucht und ermordet. Jack Caffery ist seitdem auf der Suche nach der Leiche seines Bruders. Jetzt scheint es Hinweise auf den Verbleib von Ewan zu geben.

Mo Hayder kann tolle Thriller schreiben. In kurzen Kapiteln, die kaum Zeit zum Atemholen lassen, treibt sie die Spannung auf den Höhepunkt zu. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und hatte es dementsprechend in 2 Tagen ausgelesen.

Für mich war dies ein rundum gelungener Thriller mit ganz wenigen Unstimmigkeiten. Es gibt einige unvorhersehbare Wendungen und ein völlig unerwartetes Ende.

Wolf war seit längerer Zeit wieder mal ein Thriller, der mich gut unterhalten hat und mir spannende Lesestunden geschenkt hat.

Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.