Rezension : John Dickson Carr : Die schottische Selbstmordserie

Die schottische Selbstmord-Serie, Sonderausgabe
(c) DuMont`s Kriminal- Bibliothek

 

„Nach einer anderen Überlieferung“, las Swan weiter, „wurde dieser Selbstmord nicht durch sein schlechtes Gewissen ausgelöst, sondern durch die Gegenwart eines seiner Opfer, dessen grausig zugerichtete Leiche ihm von einem Zimmer ins andere folgte, bis er sich vor ihrer Berührung nicht mehr anders retten konnte als -„. Swan schlug das Buch mit einem Knall zu. „Ich denke, das genügt“, meinte er. Dann zog er die Brauen zusammen und fragte mit sanfter Stimme: „Was genau ist dem Mann eigentlich passiert?“

Der junge Historiker Alan Campbell erhält eine mysteriöse Einladung nach Schottland in die Burg Shira zwecks der Testamentseröffnung seines verstorbenen Verwandten Angus Campbell. Schon im Zug trifft er auf seine Cousine Kathryn und es entwickelt sich ein für den Leser höchst vergnüglicher Wortwechsel.

In der Burg angekommen, treffen die beiden auf folgendes Problem : Hat Angus Selbstmord begangen oder nicht, denn die Leiche wurde am Fuß des Burgturmes gefunden, in dem Angus auch schlief und die Tür war von innen verriegelt.

Da das Erbe nur aus 4 Lebensversicherungen mit Selbstmordklausel besteht, dringt der potentielle Erbe, Colin Campbell darauf, den Fall möglichst zu seinen Gunsten aufzuklären und nimmt schlussendlich die Hilfe des bekannten Gelehrten Dr.Gideon Fell in Anspruch.

Dieses Buch ist ein echtes Muss für Freunde klassischer englischer Kriminalgeschichten des vorigen Jahrhunderts. Die Bandbreite der Charaktere reicht von der exzentrischen Tante Elspat zum skurillen Reporter Charles Swan bis hin zum whiskytrinkenden Haudegen Colin Campbell.

Die Auflösung, die uns Gideon Fell präsentiert, ist in sich stimmig und überzeugend und lässt das Buch zu einem echten Lesegenuss werden.

Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.